d f 
keyvision
Architektur-Biennale 
SonaSpray an der 11. Architektur-Biennale in Venedig

Am Samstag, 12.9.08, öffnet die 11. Architektur-Biennale in Venedig ihre Türen. Sie widmet sich dem Thema: Out there - Architecture beyond building. Die Schweiz hat auf dem Biennale-Gelände ihren eigenen Pavillon und präsentiert sich an der Biennale unter dem Titel: Forschung in der Architektur. Die Organisation der Ausstellung liegt diesmal (in früheren Jahren wurde die ganze Präsentation einem ausgewählten Architekten übergeben) in den Händen des Bundesamtes für Kultur.

Dem Thema entsprechend haben sich die Verantwortlichen für eine Wandinstallation der Professoren Gramazio und Kohler entschieden. Dieses über 100 m lange, oszillierende Bauelement – entwickelt in einem speziell für diese Ausstellung etablierten Forschungsprojekt – wurde durch die mobile Roboteranlage R-O-B vor Ort in Venedig errichtet.

Einer der Ausstellenden - Harry Gugger, Professor der Architektur und Partner von Herzog & de Meuron wünschte sich im Bereich seiner Präsentation eine akustische Verbesserung. So entstand die Idee, ein Teil der Wand mit Zelluloseflocken zu besprühen.

Als Anbieter eines solchen Akustik-Systems kam hier die BBZ AG ins Spiel. Nach einem Sprühversuch auf einer Probewand bei der ETH in Zürich entschieden sich die Verantwortlichen für den Einsatz in Venedig.

Ende August war dann unser Team im 'Giardini della Biennale' im Einsatz. Und ihre Arbeit löste bei den Beteiligten Begeisterung aus.


home produkt absorption messungen objekte
büros
restaurants
schulen
bäder
industrie
kirchen
andere
downloads kontakt