d f 
keyvision
Rega-Basis bei Lausanne 
Weniger als ein Jahr nach der Grundsteinlegung...

...konnte die Rega anfangs November 09 ihren ersten Einsatz von der neuen Basis aus fliegen. Dem 24-Std.-Einsatz der Mannschaft angepasst präsentiert sich das neue Gebäude modern und funktionell. Zudem ist sie in unmittelbarer Nähe zum Flugplatz Blécherette. Die neue Basis umfasst ein Gebäude von 915 m² und eine asphaltierte Fläche von 500 m². Diese neue Konstruktion weist die ähnliche Infrastruktur auf wie andern Basen. „Gebaut nach einem modularen, dauerhaften und autonomen Konzept erlaubt sie der Mannschaft hier zu arbeiten, zu essen und auszuruhen, kurz hier zu leben“, erläutert der Pilot Laurent Racine.

Unsere Aufgabe

Eine Aufbaudicke von 65 mm war durch die gewählten FL-Leuchten-Sockel und die Trennwandschiene gegeben. Deshalb montierten wir zum ersten Mal unsere Eigenentwicklung SonaComb. Kartonplatten wurden an die Decke geklebt/gedübelt und mit rund 5 mm SonaSpray fc übersprüht.SonaSpray fc übersprüht. Damit können wir die feine Struktur von fc mit den Absorptionswerten einer 65 mm dicken Beschichtung kombinieren. Und natürlich haben wir auch nicht die grossen Wassermengen und langen Austrocknungs-zeiten.

 


Projektdaten

Architekt    
Geisser + Lüdi, Zürch
Tecbat Sàrl, Cheseaux
Ausführung
September 2009
SonaSpray
37 m² SonaComb,
30 m² SonaSpray fc, arctic white

 


 


 




 
home produkt absorption messungen objekte
büros
restaurants
schulen
bäder
industrie
kirchen
andere
downloads kontakt