d f 
keyvision
Neugestaltung Empfang Geberit, Jona 
Bleibe nicht am Boden haften, frisch gewagt und frisch hinaus. - J. F. Goethe

Ach,dass der Mensch so häufig irrt, und nie recht weiss, was kommen wird. - Wilhelm Busch

Das erste Zitat steht für unsere Zuversicht, dass wir auch diese anspruchsvolle Aufgabe lösen können. Das zweite dafür, wie es dann rauskam.

Dunkelblaue und dunkelbraune Decken genau in den vom Architekten gewünschten RAL-Tönen war unser Auftrag. Wir haben schon einige Decken mit eingefärbtem Leim realisiert - allerdings waren es immer relativ helle. Mit mehreren Handmuster tasteten wir uns an die Aufgabe bei Geberit heran, hielten uns aber immer die Option offen, dass ein Maler nachhelfen muss.

So kam es dann auch. Die aufwendige Arbeit an der 5 m hohen Decke lösten wir spraytechnisch zwar gut, - alle Elektroleitungen sind unsichtbar eingearbeitet - sie wurde aber nicht durch eine homogene Einfärbung belohnt. Ein weiterer dünner Overspray verbesserte zwar das Ergebnis, hätte sich aber nur auf einer durchgetrockneten Decke an der Oberfläche fixiert. Dazu war die Zeit nicht mehr vorhanden. So musste ein Maler die Decke übersprühen.

Jetzt stimmt das Ergebnis und die Empfangshalle der Geberit ist dank der individuellen und konzeptionell stimmigen Planung der Leute von designrichtung eine wahre Wohltat für die Augen (und die Ohren).

 

Projektdaten

StandortGeberit Produktions AG, Jona
Architektdesignrichtung gmbh, gessaga & hindermann, Zürich
BauphysikMBJ Bauphysik, Kirchberg
SonaSpray230 m2 SonaSpray K-13 spezial, 19 mm eingefärbt RAL 5008; 28 m2 dito, jedoch RAL 8017

 


home produkt absorption messungen objekte
büros
restaurants
schulen
bäder
industrie
kirchen
andere
downloads kontakt